Abschied

Alles hat seine Zeit. Es gibt eine Zeit der Stille, eine Zeit des Schmerzes und der Trauer, aber auch eine Zeit der dankbaren Erinnerung.

Im Jahr 2020 mussten wir von unserer Schützenschwester und folgendenden Schützenbrüdern leider Abschied nehmen:

 

Gerd Mayer (65 Jahre)

Manfred Brunke (76 Jahre)

Karl Rautmann (82 Jahre)

Inge Froböse (82 Jahre)

Werner Beck (81 Jahre)

 

Wir werden die Verstorbenen in ehrenvoller Erinnerung behalten.

Schützengesellschaft Rethen/Leine e. V. 1903

Weihnachtsbrief

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

bereits im November 2020 hatten wir in einem Brief über das doch so besondere
“Corona-Jahr”im Schützenhaus berichtet.

Noch immer hält uns “Corona” in Atem und zu Beginn des Jahres konnte niemand
ahnen, dass es uns auch bis zum Ende des Jahres 2020 – und darüber hinaus –
begleiten wird.

Das Wurstessen wurde in diesem Jahr – mit entsprechender Vorbestellung und unter
Einhaltung aller Hygienevorschriften – zur Abholung angeboten und wurde von
unseren Mitgliedern sehr gut angenommen. Herzlichen Dank für die vielen
Bestellungen!

Nach derzeitigen Erkenntnissen ist nicht bekannt, wann das Schützenhaus wieder
geöffnet werden darf. Wir werden daher erstmalig in der Vereinsgeschichte keine
Weihnachtsfeier ausrichten können, dies bedauern wir sehr. Wie es mit dem bereits
begonnenen Weihnachtspreisschießen weitergeht, werden wir entscheiden, wenn wir
insgesamt wissen, wie es weitergehen darf.

Einen Termin für die Jahreshauptversammlung wird es vorerst ebenfalls nicht
geben, auch hier werden wir die Entwicklungen abwarten.

Wir alle hoffen, dass wir uns im Jahr 2021 bald wieder im Schützenhaus begegnen
können, um endlich mal wieder ein paar gemeinsame Stunden verbringen zu
können.

Bis dahin wünscht der gesamte Vorstand allen Mitgliedern und Familien trotz aller
Einschränkungen ein harmonisches und vor allem gesundes Weihnachtsfest sowie
einen guten Start in das Jahr 2021.

Weihnachtliche Grüße,
Werner Borsum
1. Vorsitzender

Rethen Rockt/Adventskalender

Liebe Rethenerinnen, liebe Rethener, liebe Sympathisanten,

seltsame Zeiten erfordern seltsame Aktionen.

So haben sich die Rethener Vereine, Institutionen und Unternehmer, die sich um das soziale Miteinander unser Rethener Ortsbelegschaft sehr engagiert haben zusammengetan und für euch als klitzekleinen Ersatz für die vielen Corona bedingten Ausfälle und Umstände einen Adventskalender erstellt, der uns daran erinnern soll, wie wichtig es für uns alle im Augenblick ist, dass wir trotz der Ferne, die wir angeordnet bekommen haben, im Herzen dicht zusammen stehen.

Lasst den Kopf nicht hängen, nach jedem Regen folgt immer ein Sonnenschein!

In diesem Sinne, habt alle ein paar besinnliche Adventstage und bleibt gesund!

Verbreitet den Kalender bitte fleißig, damit wir so vielen Menschen wie möglich ein wenig Freude bereiten können!

Danke!

Den Adventskalender findet ihr unter

https://www.rethenrockt.de/adventskalender/

Offener Brief unseres Vorsitzenden

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

seit einem dreiviertel Jahr stehen wir alle nun schon vor neuen Herausforderungen rund um das Thema Corona und viele von uns haben sich seitdem nicht mehr sehen können. Auch wir in der Schützengesellschaft mussten uns erst einmal “sortieren” und Wege finden, wie wir – auch unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften – das Schützenhaus öffnen und den Schießbetrieb aufnehmen können.

Die ersten Wochen war das Schützenhaus komplett geschlossen – das erste Mal seit Bestehen der Schützengesellschaft. Für alle Aktiven ein denkwürdiger Umstand. Als die Regelungen gelockert wurden und die Zahlen sanken, haben wir mit Hilfe fleißiger Mitglieder das Schützenhaus Corona-technisch gestaltet. Im Eingangsbereich finden sich die Abstandsregeln und Desinfektionsmittel, die Toiletten haben eine Eintrittsmarkierung erhalten, so dass sichtbar ist, wenn das WC bereits besetzt ist. Nachdem anfänglich nur die Hälfte der Schießstände in Betrieb genommen werden konnte, konnten wir dann alle Stände wieder öffnen. Auch hier steht Desinfektionsmittel, insbesondere für die Vereinsgewehre bereit. Im Gastraum wurde der Bestand an Stühlen ausgedünnt und der Tresenbereich gesperrt, so dass auch das Personal sicher tätig sein konnte. Leider mussten wir nun zum 2. November ein zweites Mal das Schützenhaus bis auf Weiteres komplett schließen.

Die schießfreie Zeit im Frühjahr haben wir genutzt um das Schützenhaus weiter zu renovieren. So wurden die Terrassenüberdachung und die WC-Räume renoviert, ebenso das Sitzungszimmer. Das Dach wurde gegen den jährlich sich einfindenden Marder gesichert. Allen Helfern gilt an dieser Stelle noch einmal ein ausdrücklicher Dank.

Leider mussten ja auch viele Veranstaltungen und Wettkämpfe abgesagt werden. Angefangen vom Osterfeuer über den Schützenball bis hin zur Maifeier und dem Schützenfest. Ebenso der Wettkampf mit der Feuerwehr sowie die sportlichen Wettkämpfe, z. B. das Ligaschießen. Nun müssen wir auch das Wurstessen absagen, Wurstplatten können am 20.11. nach vorheriger Anmeldung zur Abholung bestellt werden. Mit Blick auf die aktuell wieder steigenden Fallzahlen können wir momentan keine gesicherten Planungen veröffentlichen. Der Vorstand berät sich monatlich – auf Abstand – wie es weitergeht. Eine Monatsversammlung ist aber aktuell leider weiterhin nicht durchzuführen.

Dieser kleine Abriss des bisherigen Jahres soll euch einen Einblick in unser aktuelles Vereinsleben geben, wir wünschen euch eine gute Gesundheit und sind zuversichtlich, dass im kommenden Jahr alles wieder in den Normalbetrieb übergehen wird.  Gemeinsam – aber auf Abstand – halten wir durch und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Mit freundlichen Grüßen
W. Borsum, 1. Vorsitzender – Rethen im November 2020

Einstellung des Schützenbetriebes bis auf weiteres.

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

aufgrund der neuen Corona Regeln, wird der Schützenbetrieb ab dem 02.11.2020 bis auf weiteres eingestellt. Infolgedessen kann das Wurstessen, das am 20.11.2020 geplant war, nicht stattfinden. Alternativ wird es jedoch einen Außerhaus-Verkauf der Schlachtewurst geben. Dieser Außerhaus-Verkauf ist ausschließlich für Mitglieder der Schützengesellschaft Rethen. Für 10 Euro ist es möglich, am 20.11., zwischen 16:30 und 18:00 Uhr, die Wurstplatte abzuholen. Jeder Interessent wird gebeten, sich mit Angabe der Menge bei Siegfried Schröder, Tel. Nr. 01713803729, Wolfgang Hampel, Tel. Nr. 01702975861 oder Werner Borsum, Tel. Nr. 01705542563, bis zum 13.11. anzumelden.
Bei der Abholung der Schlachtewurst wird darum gebeten, sich an die Abstandsregeln zu halten, sowie einen Mund- und Nasenschutz zu tragen.
Bleibt alle gesund, passt auf euch auf und lasst den Kopf nicht hängen, es kommen auch wieder bessere Zeiten.

Wiedereröffnung des Schützenhauses

Ab sofort ist das Schützenhaus zu den gewohnten Zeiten wieder geöffnet. Allerdings ist es z. Z. nur möglich, sich im Biergarten zu treffen. Die Schießstände bleiben bis auf weiteres noch geschlossen. Sobald es eine Änderung gibt, wird sie hier bekannt gegeben. Wir freuen uns auf ein gemütliches Zusammensein auf unserer neu gestalteten Terrasse und im wunderschönen Garten.

Update: ab Freitag, den 29.05.2020, kann wieder trainiert werden. Damit die Abstandsregeln eingehalten werden können, wird nur jeder zweite Stand zum Einsatz kommen. Es stehen daher nur vier Luftgewehrstände und ein Luftpistolenstand zur Verfügung. Damit möglichst jeder Schütze Gelegenheit zum Training erhält, kann auch jeweils nur ein Satz geshossen werden.

Ruhender Schiessbetrieb

Wie alle Vereine trifft die Coronakrise auch uns.
Bis auf weiteres können und dürfen keinerlei Veranstaltungen im und um unser Schützenhaus mehr stattfinden.
Das betrifft nicht nur öffentliche Veranstaltungen, auch das Training muss ausfallen.

Da sich die Situation täglich ändern kann, haben wir noch keine Informationen, ab wann der normale Schiessbetrieb resp. das Training wieder aufgenommen werden kann. Zur Zeit gehen wir davon aus, dass vor Ende August keine Änderung eintreten wird.

Sobald es Neuigkeiten die Schützengesellschaft Rethen betreffend gibt, werden wir diese hier veröffentlichen.

Update vom 27.04.2020:
Aufgrund der Corona Pandemie und Meldungen der Bundes- und Landesregierung, muss das diesjährige Rethener Schützenfest, dass vom 07.08.-10.8.2020 stattfinden sollte, abgesagt werden.
Wir bedauern diese Sachlage sehr und wünschen dem Festwirt und den Schaustellern, dass sie diese Ausfallzeiten gut überstehen.
Uns bleibt die Hoffnung, dass wir im nächsten Jahr wieder vom 06.08.-09.08.2021 unser Schützenfest feiern können.

Update vom 06.05.2020:

Aktuelles zum Thema “Wiederaufnahme des sportlichen Betriebes” findet sich auch auf http://nssv.de/ oder unter https://www.dsb.de/aktuelles/

#rethenhältzusammen

Rosenmontagschießen am 02.03.2020

Buntes Treiben am Rosenmontag. Zunächst hatten die Kinder und Jugendlichen ihren Spaß. Entgegen des üblichen Trainingsschießens, schossen alle mit dem Lichtgewehr, der Luftpistole, den Dartpfeilen und der Nerf. Den Schützen machte diese Abwechslung riesigen Spaß und sie waren mit Begeisterung dabei. Letztendlich gewann Philipp Musch mit großem Abstand. Nach dem Schießen warteten “Berliner” darauf, vernascht zu werde.
Bei den Erwachsenen gab es ebenfalls einen ungewöhnlichen Wettkampf. Nicht derjenige gewann, der den besten Teiler hatte, sondern derjenige, der am nächsten an den Vorgaben des Schießsportleiters war.

Die Gewinner waren:
1. Christian Janßen
2. Peter Rattay
3. Wolfgang Meyer
4. Marc Fahrenkohl
5. Raouf Nakhla
6. Werner Borsum
7. Monika Warren

Was die Kostümierung angeht, waren die Erwachsenen eher zurückhaltend, die Kinder und Jugendlichen viel mutiger.
Es war ein rundum gelungener Rosenmontag.

Auflagenmeisterschaft in Sarstedt

Am 22./23.02.2020 fanden in Sarstedt die Auflagenmeisterschaften statt. Nach langer Zeit der Abstinenz, konnte die SG Rethen endlich wieder Sieger vorweisen. In der Einzelwertung belegte Ulrich Beer den 1. Platz, und Manuela Beer und Eva Lindner jeweils den 2.


In der Mannschaftswertung schossen sich Ulrich Beer, Jürgen Paduch und Raouf Nakhla an die Spitze und bei den Damen sicherten sich Manuela Beer, Anke Schreiber und Conny Fahrenkohl den 2. Platz. Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch zum tollen Ergebnis.

Vogelschießen am 15.02.2020

Das diesjährige Vogelschießen wurde wieder mal sehr gut angenommen. Insgesamt 39 Schützen, Mitglieder und Nichtmitglieder, versuchten ihr Glück, entweder einen Teil des Vogels abzuschießen, oder letztendlich auch Vogelkönig zu werden. Zeitweise war es ungeheuer spannend und alle Anwesenden fieberten mit dem jeweiligen Schützen mit.
Während der Veranstaltung, gab es Kaffee und Kuchen und am Ende wurde gegrillt. Viele Damen sorgten dafür, dass leckerer Kuchen und viele verschiedene Salate den Tag perfekt machten.
Als um ca. 20:00 Uhr der Wettkampf beendet war, konnte Olaf Buschendorf als neuer Vogelkönig gekrönt werden. Nach nur 3 Versuchen, fiel der schon recht demolierte Vogel.
Zuvor hatten Monika Warren den Schwanz und Andreas Tölke den Kopf abgeschossen.

Aber auch schon zu Beginn, ca. 14:30 Uhr, waren die Schützen erfolgreich. Nach nur 18 Schuss schaffte es Frank Lindner, den Apfel abzuschießen. Das Zepter fiel nach 19 Schuss durch Christian Janßen.
Die linke Kralle fiel nach dem 17. Schuss dem Schützen Heiko Höcke zum Opfer und der rechten machte Heike Langner mit dem 47. Schuss den Garaus. Der linke Flügel ging letztendlich mit dem 85. Schuss auf Werner Borsums Konto, der rechte mit dem 49. Schuss fiel der Treffsicherheit Conny Gildemeisters zum Opfer. Als es um die Krone ging, legte sich Heike Langner nochmal ins Zeug und holte sie sich mit dem 5. Schuss.
Alles in allem war es wieder mal eine gelungene Veranstaltung und Wolfgang Hampel lobte am Ende die Fairnis jedes einzelnen Schützen.

1 2 3 14