Kreismeisterschaft Lichtpunkt 2016

Kreismeisterschaft Lichtpunkt 2016

Kreismeisterschaft Lichtpunkt 2016

Die Kreismeisterschaft 2016 im Lichtpunktschießen war für die Kinder der SG Rethen ein voller Erfolg. In der Mannschaftswertung Jahrgang 2005 belegte die Mannschaft mit Rebecca Musch, Luisa Janßen und Sebastian Fischer-Garcia souverän den 1. Platz mit 28 Ringen Vorsprung vor den Zweitplatzierten.

Auch in den Einzelwertungen gab es strahlende Gesichter:

Im Jahrgang 2008 männlich belegte Philipp Musch mit 141,6 Ringen den 2. Platz.

Im Jahrgang 2007 männlich belegte Joey Elligsen mit 124,8 Ringen den 3. Platz. Für Joey war es sein 1. Wettkampf.

 

 

 

 

 

Im Jahrgang 2005 männlich belegte Sebastian Fischer-Garcia den 2. Platz. Christian Frank erreichte mit 121,0 Ringen den 4. Platz und Thore Bertram erreichte mit 90,8 Ringen den 5. Platz. Für alle drei war es der 1. Wettkampf.

Besonders erfolgreich waren, wie auch in den letzten beiden Jahren, die Mädchen. Im Jahrgang 2005 weiblich belegte Rebecca Musch den 1. Platz mit 182,9 Ringen vor Luisa Janßen, die mit 181,0 Ringen den 2. Platz belegte.

 

 

Weihnachtsfeier der Jugendgruppe

Die Weihnachtsfeier der Jugend verlief sehr harmonisch. Es wurden Waffeln gebacken und es wurde sehr viel erzählt. Auch Gäste wie Siegfried Schröder als 2. Vorsitzender und Wolfgang Hampel als Schießsportleiter waren der Einladung gefolgt.

  • Waffeln backen

Der Jugendleiter Jürgen Paduch nahm dann noch die Ehrung der Vereinsmeister vor:

Disziplin Name Ergebnis
Lichtpunkt Luisa Janßen 185,8 Ring
Schüler weibl. Luftgewehr Elisabeth Frank 111 Ring
Schüler männl. Luftgewehr Daniel Schmidt 104 Ring
Junioren B Marcel Auge 296 Ring
Jugend Luftpistole Leon Janßen 305 Ring
  • Ehrung der Vereinsmeister

Danach wurden noch zwei große Weihnachtsscheiben vergeben. Hierbei zählten die niedrigsten Teiler aus den Monaten September, Oktober und November.
Luisa Janßen hatte bei den Lichtpunktkindern ganz klar die Nase vorn. Sie belegte mit einem 141-Teiler den 1. Platz.
Bei den Luftgewehr Jugendlichen schoss sich Marcel Auge mit einem Gesamtteiler von 213 auf den 1. Platz.

  • Vergabe der Weihnachtsscheiben

Ausflug ins Wisentgehege Springe

Am 22. November fuhren wir mit 14 Jugendlichen und Betreuern in das Wisentgehege nach Springe. Die Jugendlichen wurden auf unserer Runde durch die Anlage von einer pädagogischen Kraft begleitet und konnten ihr neu gewonnenes Wissen auch gleich zu Papier bringen – in Partnerarbeit konnten die Teilnehmer einen vom Wisentgehege überreichten Fragebogen ausfüllen. Das brachte sehr viel Spaß. Nach Pommes und Hähnchen Nuggets fuhren wir dann gut gestärkt auf einer festgefahrenen Schneedecke wieder in Richtung Heimat.

  • Wisentgehege Springe 2015

Verbandsjugendtag 2006

Alle 2 Jahre gibt es den Verbandsjugendtag. In diesem Jahr war die Schützengesellschaft
Rethen Ausrichter.

Am 21.10. war es dann soweit. 45 Jugenleiter und Jugendliche kamen zur SG Rethen. Da diese Veranstaltung auch gleichzeitig zur Fortbildung genutzt wird, stand der Tag unter dem Thema „Gewaltverherrlichung”. Vom Verfassungsschutz konnte Frau Brandenburger als Referentin gewonnen werden, die einen hochinteressanten Vortrag hielt. Im Anschluss an den einstündigen Vortrag wurde noch lange diskutiert.

Im Vorfeld des Verbandsjugendtages wurde an 3 Abenden ein Pokalschießen veranstaltet. Hieran nahmen 13 Mannschaften aus dem Kreisverband teil. 11 Mannschaften schossen Luftgewehr, 2 Mannschaften Luftpistole. Als Einzelschützen nahmen insgesamt 43 Jugendliche teil.

Der Verbandspräsident Manfred Rennebohm lobte den Verbandsjugendtag und stellte einen Aufwärtstrend bei den Jugendlichen fest.

Als Verbandsjugendsprecher wurde Patrick Sprenger, als sein Stellvertreter Frederick Odenthal von der SG Rethen gewählt. Wir gratulieren herzlich.

Kerstin Wollenweber
Pressewartin der SG Rethen

Hildesheimer Rose

Die Jugendleiter der SG Rethen sind besonders stolz auf ihre Jugendlichen

 

Seit einigen Jahren ist es das erste Mal gelungen, dass wieder eine Jugendmannschaft am
Wettkampfschießen “Hildesheimer Rose” teilnehmen konnte.

In diesem Jahr war es gleich ein voller Erfolg. Die Mannschaft mit Patrick Sprenger, Pascal Thun und Frederik Odenthal belegte einen hervorragenden 2. Platz. Die Besonderheit dieser Leistung zeigte sich in den 5 Durchgängen darain, dass Frederick Oldenttahl als Schüler nur 20 Schuss (statt 40) abgeben durfte.

Die Gesamtringszahl der Mannschaft reichte trotzdem zum 2. Platz! Pascal Thun erhielt als bester Einzelschütze einen Pokal.

Kerstin Wollenweber
Pressewartin der SG Rethen

Jugend-Vereinsmeisterschaft und Weihnachtspreisschießen 2005

Weihnachtsfeier

Von links nach rechts stehend: Sieglinde Meyerhoff, Pascal Schröder, Alexander Ferderer, Jasmin Sprenger, Tobias Wohlers, Pascal Thun, Frederick Odenthal, Herbert Hanusa, kniend: Jürgen Paduch, Patrick Sprenger und Ina Braun

Am 9. Dezember feierte die Jugend der Schützengesellschaft Rethen im Schützenhaus an der Koldinger Straße ihre alljährliche Weihnachtsfeier. An diesem Tag wurde unter den Augen zahlreicher Gäste und der Eltern die Ehrungen der Vereinsmeister für 2006 vorgenommen sowie die Preise des Weihnachtspreisschießens verliehen.

Bei den Schülern wurde Frederick Odenthal mit 178 Ring Vereinsmeister, Pascal Thun wurde mit 287 Ring Vereinsmeister bei der Jugend. In der Klasse Jugend A (bis 21 Jahre) setzte sich Alexander Ferderer mit 338 Ring durch.

Das Weihnachtspreisschießen gewann Frederick Odenthal vor Pascal Thun und Tobias Wohlers.

Im Anschluss an die Siegerehrung folgte ein gemütlicher Nachmittag.

Interessierte Jugendliche ab 12 Jahre sind ab Montag, dem 09.01.2006 im Schützenhaus an der Koldinger Straße um 17:00 Uhr herzlich willkommen.

Fahrt ins „Geisterhaus” Hamburg-Dungeon

Am 15.10.2005 hat der Kreisverband Hildesheim eine Freizeit nach Hamburg ins Busfahrt-nach-HHGeisterhaus” Hamburg-Dungeon für die Jugendlichen der angehörigen Vereine
organisiert. 120 Jugendliche und deren Betreuer fuhren in 2 Bussen. Die SG Rethen war mit 6 Jugendlichen und 3 Betreuern dabei.

Um 08:30 Uhr wurden wir vom Porta-Parkplatz abgeholt. Geschlagene 2 ½ Stunden mussten wir bei strahlendem Sonnenschein auf den Einlass warten, da wir uns um
5 Minuten verspätet hatten und die anderen Gruppen vorgezogen wurden. Die Warterei hatte sich aber gelohnt: im Dungeon werden die größten In-HHKatastrophen die Hamburg seit 1238 heimgesucht haben, hautnah und sehr plastisch dargestellt. Groß und Klein hatte viel
Spaß daran.

Der Besuch der Miniaturenstadt, der noch eingeplant war, musste aus Zeitgründen leider verschoben werden. Somit haben wir einen Grund, wieder einmal nach Hamburg zu fahren. Den Tagesabschluss bildete eine Hafenrundfahrt auf einem Schaufelraddampfer, auf dem wir alle noch einmal kräftig durchgepustet wurden.

Gegen 20:30 Uhr waren wir erschöpft aber glückliDungeonch alle wieder in Rethen angekommen. Warten

Pokalschießen und Grillen der Jugend

Jungschuetzen

Alle jugendliche Teilnehmender der Laatzener Schützenvereinen mit Trainer Andreas Rode und Rethens Jugendleiter Jürgen Paduch

… aller Laatzener Schützenvereine

Seit März 2004 führen alle Laatzener Schützenvereine gemeinsam ein Sondertraining mit dem Trainer Andreas Rode durch.

Am Samstag, den 18. Juni 2005, dem letzten Trainingstag vor den Sommerferien, wurde ein Wanderpokal ausgeschossen und anschließend gegrillt.

Die Rethener Jugendleiter Jürgen Paduch, Herbert Hanusa und Sieglinde Meyerhoff haben den Pokal gestiftet und überreicht.

Die Jugendlichen und Jugendleiter haben sich durch das Sondertraining besser kennen und schätzen gelernt.

Trainer-und-Sieger

Trainer Andreas Rode mit der Siegermannschaft aus Laatzen Nadine Dietrich, Stefani Fundamenski und Madeleine Reddeck sowie die Jugendleiter aus Rethen Jürgen Paduch und Sieglinde Meyerhoff

Die Platzierung beim Pokalschießen :

1. Platz : S V Laatzen
2. Platz : S V Gleidingen
3. Platz : S G Rethen
4. Platz : S V Grasdorf
5. Platz : S V Oesselse

 

 

 

Im September wird das Intensivtraining fortgesetzt.

Jugendpräsenz im Rahmen der Maifeier

auf dem Rethener Marktplatz

 

Jugend_4Am 1. Mai war unsere Jugend auf dem Marktplatz mit einer großen Präsenz vor Ort. Bei schönstem Wetter stellten wir den Rethener Bürgern das Blasrohrschießen vor. Die Begeisterung bei Jung und Alt war groß. Der Stand war ständig belagert.

Dank der tatkräftigen Unterstützung der Jugendlichen Tobias Wohlers, Patrick Sprenger und Frederik Odenthal hatten unsere Jugenleiter Sieglinde Meyerhoff, Jürgen Paduch und Herbert Hanusa keine Mühe mit dem Ansturm.

Das Blasrohrschießen kommt beim Jugendtraining regelmäßig zum Einsatz.

Jugend_2 

Jugend_1

1 2