61. Deutscher Schützentag

   Am Samstag, 27.04.20919 waren wir, Jürgen und Adelheid Paduch und Sieglinde Meyerhoff, Mitglieder der Schützengesellschaft Rethen anlässlich des 61. Deutschen Schützentages bei herrlichstem Wetter, das zwischenzeitlich durch einen Regenschauer unterbrochen wurde, zum Böllern nach Wernigerode eingeladen. Insgesamt waren 56 „Rohre“ (Standböller, Handböller, Schaftböller und Kanonen) angetreten. Die Kanoniere gehörten zur Landesböllerbatterie Sachsen-Anhalt und zum Verein deutscher Schwarzpulver Kanoniere. Dieses war, das erste Mal, dass beide Vereine zusammen böllern.

Vor mehreren hundert Personen wurden die einzelnen Kanoniere mit ihrem Heimat-Verein angekündigt und der jeweilige Kanonier stellte sich mit einem Böllerschuss vor. Dieses war sehr beeindruckend und ging unter die Haut. Nach der Vorstellung erfolgte der erste Durchgang des Böllerns. Insgesamt wurden 7 Schuss abgegeben.

Nach dem eindrucksvollen Schützenausmarsch, mit Schützenvereinen aus dem gesamten Bundesgebiet erfolgte dann der zweite Durchgang des Böllerns. Auch hier wurden wieder 7 Schuss vor einer großen Menschenkulisse abgegeben. Unterbrochen werden mussten die Böllerschüsse lediglich dadurch, dass der Fahrplan der Brockenbahn eingehalten werden musste, da die Bahn genau an dem Böllerplatz vorbeifuhr.