Jahreshauptversammlung 2013

Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Rethen

 


Die Schützengesellschaft Rethen hielt am Samstag Ihre Jahreshauptversammlung im Schützenhaus ab. Neben dem Bürgermeister der Stadt Laatzen, Prinz und dem Regionsabgeordneten Nebot waren auch die Mitglieder der Einladung gefolgt.

Die Schützengesellschaft Rethen hat sportlich gesehen ein turbulentes Jahr hinter sich. So wurde nach 26 Sieges-Jahren in Folge das erste Mal die Stadtmeisterschaft im Luftgewehr verloren. Die Rethener Schützen errangen den 2. Platz. Der beliebte Adler für die Stadtmeisterschaft im Kleinkaliber ging dieses Jahr ebenfalls nicht an die Rethener Schützen. Dafür platzierte sich Brigitte Meier wieder bei der Deutschen Meisterschaft im Pistolenschießen und errang von 59 Teilnehmerinnen den 21. Platz.

Insgesamt haben sich die Rethener Schützen wieder an zahlreichen kulturellen Ereignissen beteiligt. Ob Osterfeuer, Maifeier oder Weihnachtsmarkt, die Schützen waren jeweils mit einem Stand vertreten.

Die Gemeinschaft mit der Feuerwehr, dem FC sowie weiteren Ortsvereinen wurde gepflegt und vertieft. Ein Beispiel ist die 40 jährige Freundschaft der Schützen zum SV Sarstedt 51, die in diesem Jahr im September mit einem großen Fest gefeiert werden soll.


jahreshauptversammlung_1

v. l. n. r.: Alfred Hampel, 2. Vorsitzender Siegfried Schröder, 1. Vorsitzende Werner Borsum


jahreshauptversammlung_2

v. l. n. r.: Hiltrud Schröder mit Josef Lebock Pokal, Olaf Buschendorf mit Petermax Müller und Horst Loeper Pokal, Herbert Hanusa mit Joachim Olenik Pokal



Auch die Gemeinschaft innerhalb des Vereins selbst wird durch Feste oder auch die alljährliche Vereinsfahrt gestärkt und ist wichtiger Teil des Vereinslebens. Im Jahr 2012 ging die Fahrt nach Papenburg zur Meyerwerft und war ein voller Erfolg.

Die Mitgliederzahl der Rethener Schützen ist in den Erwachsenen-Bereichen leicht rückläufig. Nach wie vor fehlen Schützen und Schützinnen in der Klasse ab 20 Jahren. Dafür hat die Jugendleitung Großartiges geleistet und die Rethener können mittlerweile auf einen aktiven Stamm von 23 Jugendlichen zurückblicken.

Der 1. Vorsitzende Werner Borsum dankte allen Helferinnen und Helfern, die dafür sorgen, dass das Schützenhaus in Rethen nunmehr schon 30 Jahre in Eigenregie geführt werden kann!

Sportleiter Wolfgang Hampel hatte noch große Pokale zu vergeben, diese langjährig ausgeschossenen Pokale gingen nun an Olaf Buschendorf, Herbert Hanusa und Hiltrud Schröder in Eigentum über. (Foto). Alfred Hampel wurde vom 1. Vorsitzenden für 40 Jahre Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund geehrt (Foto). Für langjährig Vorstandstätigkeit dankte der 1. Vorsitzende der 2. Schriftführerin Christa Rautmann (35 Jahre) und dem Sportwart Reinhard von Hermanni (20 Jahre).

Zum Schluss wurden noch die nächsten Termine bekannt gegeben: 11.02.13 Rosenmontagsschießen ab 19:30 Uhr, 16.02.13 Vogel- oder auch Winterkönigsschießen ab 14:00 Uhr, 25.02. bis 25.03.13 Ostereieierschießen mit Siegerehrung am 28.03.13. Die Termine finden im Schützenhaus Rethen während der Trainingszeiten montags und freitags ab 19:30 Uhr statt. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen!.